LogPoint LDAP einrichten

Konfigurations-Beispiel für Version 5.5.2

  1. Settings > System > Plugins > LDAP Authentication 1.0 => manage öffnen
  2. Add anklicken
  3. Name vergeben
  4. Host (IP) eintragen
  5. Port 389
  6. Bind-DN eintragen
    1. Eingabeaufforderung auf Domänen-Controlle „dsquery user“ ausführen
    2. aus allen Einträgen einen User mit Domain-Admin-Rechten suchen – zB Administrator > CN=Administrator, CN=Users, DC=domain, DC=local
    3. CN=Administrator, CN=Users, DC=domain, DC=local eintragen
  7. Password und Confirm Password des oben gewählten Users eintragen
  8. mit Submit bestätigen
  9. LDAP-Eintrag syncronisieren und User-Gruppe auswählen
  10. Konfiguration fertig stellen
  11. Die User der ausgewählten Gruppe sind danach in LogPoint berechtigt
  12. reboot desLogPoint-Servers
  13. beim LogPoint Login auf „Other Authentical Options“ klicken und „LDAP Authentication“ auswählen

LogPoint Agent installieren

  1. LogPoint Agent aus dem Partner-Portal downloaden und entzippen
  2. pak-Datei unter Settings > System > Applications importieren
  3. LogPoint-Agent msi-File auf dem Quell-System installieren
  4. LogPoint einrichten
    1. ggf das LogPoint-Agent (Plugins) Zertifikat Settings > System > Plugins > LogPoint Agent Collector downloaden und in das CERT-Verzeichnis auf der LogPoint-Quelle kopieren
    2. lpagent Dienst neu starten
    3. lpagent Log-File auf Fehler kontrollieren
    4. ggf das LogPoint-Konfig-File Settings > System > Plugins > LogPoint Agent Collector downloaden und in das CONF-Verzeichnis auf der LogPoint-Quelle kopieren
    5. lpagent neu starten
    6. lpagent Log-File auf Fehler kontrollieren
    7. LogPoint-Konfig-File anpassen
      1. Sektion <Extension agent_management-True> zur Gänze auskommentieren („#“)
      2. folgende Sektion neu einfügen
        1. <Extension xml>
        2.     Module xm_xml
        3. </Extension>
      3. in der Sektion <Input wineventlog_in> den Eintrag „Exec to_xml()“ einfügen
    8. lpagent neu starten
    9. lpagent Log-File auf Fehler kontrollieren