hosts-Datei am Mac ändern

Das Programm TERMINAL öffnen

Eingabe: sudo nano /etc/hosts <ENTER>

Jetzt wird das Administrator-Kennwort abgefragt. Dieses eingeben und bestätigen.

mac_hosts

Im geöffneten Editor ganz unten eine neue Zeile eingeben.

Bsp.: 125.124.250.154       irgendwohin.com

Die Änderungen müssen noch gespeichert werden. >  Ctrl + X

Mit  Y-Taste bestätigen

WSUS/SharePoint Datenbank wird zu groß

Wenn die „Windows internal database“ – zuständig für WSUS, SharePoint, Server 2008 etc zu groß wird, dann gibt es dafür mehrere Lösungsansätze.

Grundsätzlich wird davon abgeraten, die Datenbank zu deaktivieren bzw SharePoint zu deinstallieren.

Erklärung zur „Windows internal database“

Lösungsansatz von Microsoft

„Windows internal database“ verkleinern

„Windows internal database“ deinstallieren (auf eigene Gefahr!)

Microsoft OneDrive Client/App

Um das „neue“ OneDrive“ von Microsoft zu verwenden, sind zuerst das „alte“ SkyDrive Pro bzw ältere Versionen von OneDrive zu entfernen.

Danach von der Microsoft-Homepage den aktuellen OneDrive Client – nach Auswahl der richtigen Systemumgebung – installieren.

Auswahl Systemumgebung:
https://onedrive.live.com/about/en-us/business/#businessapps

Download für Windows 7/8:
http://support.microsoft.com/kb/2903984

Nutzungsvereinbarungen

Grundsätzlich läßt sich Informations- und Datensicherheit im Unternehmen in den seltesten Fällen ausschließlich über eine technische Lösung realisieren.

Es ist unumgänglich, unternehmenseigene Nutzerungsvereinbarungen und Richtlinien zum Einsatz zu bringen. Sind diese von den Mitarbeitern unterschrieben, so ist man einen entscheidenden Schritt in Richtung Sicherheitsmanagement gegangen.

KOMDAT besitzt umfangreiche Sammlungen an Nutzungsvereinbarungen zu Themen wie:

  • Kennwortrichtlinien
  • Verwendung von Internet
  • Verwendung von E-Mail
  • Verwendung von mobilen Geräten
  • Geheimhaltung
  • uvm

Windows Defender/Essentials im Kontextmenü aktivieren und anzeigen

Windows Defender ist so eingestellt, dass er seine Aufgaben im Hintergrund erledigt. Er prüft dabei auf virulenten Code in RootKits und sucht nach Malware, Spyware und Viren.

Um Windows Defender im Kontextmenü sichtbar zu machen, sind einige Eintragungen in der Registry zu setzen. Wenn diese gesetzt sind, dann kann mit der rechten Maustaste am Windows Hintergrund, Windows Defender aufgerufen und bedient werden.

Als Alternative dazu gibt es im Internet auch .reg-Downloads welche die Eintragungen automatisch machen. DOWNLOAD

[HKEY_CLASSES_ROOT\DesktopBackground\Shell\WindowsDefender] „MUIVerb“=“Windows Defender“ „SubCommands“=“Start;WD-Settings;WD-Update;WD-Update-QS;WD-QuickScan;WD-FullScan“ „Icon“=“%ProgramFiles%\\Windows Defender\\EppManifest.dll“ „Position“=-

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\CommandStore\shell\Start] @=“Defender starten“ „Icon“=“%ProgramFiles%\\Windows Defender\\EppManifest.dll“

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\CommandStore\shell\Start\command] @=“\“C:\\Program Files\\Windows Defender\\MSASCui.exe\“ “

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\CommandStore\shell\WD-Settings] @=“Einstellungen“ „HasLUAShield“=““ „Icon“=“%ProgramFiles%\\Windows Defender\\EppManifest.dll“

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\CommandStore\shell\WD-Settings\command] @=“\“C:\\Program Files\\Windows Defender\\MSASCui.exe\“ -Settings“

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\CommandStore\shell\WD-Update] @=“Update“ „Icon“=“%ProgramFiles%\\Windows Defender\\EppManifest.dll“

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\CommandStore\shell\WD-Update\command] @=“\“C:\\Program Files\\Windows Defender\\MSASCui.exe\“ -Update“

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\CommandStore\shell\WD-Update-QS] @=“Update und Schnellscan“ „Icon“=“%ProgramFiles%\\Windows Defender\\EppManifest.dll“

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\CommandStore\shell\WD-Update-QS\command] @=“\“C:\\Program Files\\Windows Defender\\MSASCui.exe\“ -UpdateAndQuickScan“

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\CommandStore\shell\WD-QuickScan] @=“Schnellscan“ „Icon“=“%ProgramFiles%\\Windows Defender\\EppManifest.dll“

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\CommandStore\shell\WD-QuickScan\command] @=“\“C:\\Program Files\\Windows Defender\\MSASCui.exe\“ -QuickScan“

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\CommandStore\shell\WD-FullScan] @=“Komplettscan“ „Icon“=“%ProgramFiles%\\Windows Defender\\EppManifest.dll“

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\CommandStore\shell\WD-FullScan\command] @=“\“C:\\Program Files\\Windows Defender\\MSASCui.exe\“ -FullScan“

Windows Defender/Essentials automatisieren

Mit einigen wenigen Arbeitsschritten kann man Microsoft Security Essentials bzw Windows Defender weitestgehend automatisieren. Folgendes ist möglich:

  • automatisches Update
  • automatischer und zeitgesteuerter Scan

Anleitung für automatisches Update:

  1. Win+W > aufgabe eingeben
  2. Aufgaben planen auswählen
  3. Aufgabe erstellen …
  4. Allgemein > mit höchster Priorität ausführen, Konfigurieren für: …
  5. Trigger > bei Anmeldung, jeder Benutzer
  6. Aktionen > Aktion: Programm starten
    Programm: <Verzeichnis „Windows Defender“ auswählen>/MpCmdRun
    Argumente: -SignaturUpdate

Anleitung für automatischen Scan:

  1. Win+W > aufgabe eingeben
  2. Aufgaben planen auswählen
  3. Aufgabe erstellen …
  4. Allgemein > mit höchster Priorität ausführen, Konfigurieren für: …
  5. Trigger > bei Anmeldung, jeder Benutzer
  6. Aktionen > Aktion: Programm starten
    Programm: <Verzeichnis „Windows Defender“ auswählen>/MpCmRun
    Argumente: -scan